Mauerwerkstrockenlegung

Feuchtigkeit ist durch verschiedenste Möglichkeiten wie z.B. aufsteigende Feuchtigkeit wegen fehlender oder defekter Horizontalsperre, Staunässe etc. bereits im Mauerwerk eingedrungen und kann nun durch verschiedene Methoden/Maßnahmen beseitigt werden.Das Verfahren einer nachträglichen Horizontalsperre ist notwendig – durch z.B. Injektionsverpressungen oder Mauerwerksägeverfahren wird das erneute Eindringen von Feuchtigkeit verhindert.

Bauwerksabdichtung

Ist eine Isolierung (Abdichtung) und ein grundlegender Schritt in der Gebäudesanierung, um das Bauwerk gegen eindringende Feuchtigkeit zu schützen – die Feuchtigkeit nimmt sonst schadenden Einfluss auf das Bauwerk und dessen Substanz.

Fachgerechte Abdichtungen sind z.B. Horizontal-, Vertikalsperren, Flächeninjektionen, Außen- und Innenabdichtungen.

Betonbeschichtung / Terrassenbeschichtung – Steinteppiche – Fußbodenbeschichtungen

Die Beschichtung sollte höchst strapazierfähig, abriebfest, langlebig und frostsicher sein, da sie über Jahre Wind, Wetter, Kälte, Frost und Schnee usw. ausgesetzt ist. Es werden zwischen 2 bis 5 Schichten aufgetragen mit dem Ergebnis – feuchtigkeitsresistent.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Beschichtungen, die angewandt werden können, wie z.B.:

– Epoxidharzbeschichtungen mit Quarzsandeinstreuung

– Steinteppiche in den Farben Ihrer Wahl

– Microchips-Einstreuungen, diverse Chipsgrößen und Farbvariationen

– PU-Verlaufsbeschichtung

Pflasterarbeiten

Schimmelsanierung